Oberger Tauschecke

Baufortschritt - Teil 3 13. September 2022: Die nächsten Arbeitsschritte der Firma Lütgering in der Oberger Tauschecke sind sichtbar. Nun glänzt der Boden mit wunderschönen Fliesen. 🤗 Die Vorfreude steigt immer weiter! 🥳
13.09.2022

Die Oberger Tauschecke nimmt Gestalt anHeute Vormittag tat sich etas an der Einmündung vom Gadenstedter Weg in die Weststrasse. Die ersten Bauarbeiten für die Oberger Tauschecke haben begonnen und bereits zum Feierabend war zu erkennen, wie die Oberger Tauschecke aussehen wird.

15.08.2022

Oberger TauscheckeBild "2022-Q1:Logo_Oberger_Tauschecke-rund-320.png"

Die Oberger Tauschecke soll entstehen

In der alten Bushaltestelle in Oberg Ecke Weststraße – Gadenstedter Weg soll die Oberger Tauschecke entstehen. Die Idee einen Ort zu schaffen, wo gebrauchte, aber noch gut erhaltene Dinge, wie z.B. Bücher oder Spiele, getauscht werden können, hatte das Ortsratsmitglied Inge Roffmann bereits vor einiger Zeit. Durch Unterstützung von Ortsbürgermeister Jonas Krüger war der jetzt angedachte Ort schnell gefunden und die Ideensammlung konnte weitergehen. Die Gemeinde Ilsede, als Eigentümerin des Grundstücks unterstützt das Projekt und so konnten erste Absprachen dazu getroffen werden.
Firma Lütgering wurden als örtliche Baufachleute zum Zustand der Haltestelle befragt. Das Konzept und die Idee der Oberger Tauschecke hat die Firma Lütgering sofort überzeugt, sodass sie schnell zu dem Entschluss gekommen sind dieses Projekt auch zu unterstützen. Das Bushaltestellenhäuschen soll baulich angepasst und verschönert werden.
Es soll beispielsweise eine Tür und ein Fenster eingebaut und von außen verputzt werden. „Für diese weitreichende Unterstützung bedanke ich mich an dieser Stelle bei der Firma Lütgering“ sagt der Ortsbürgermeister Jonas Krüger.
Wann die Bauarbeiten beginnen steht noch nicht fest und hängt von verschiedenen Einflüssen ab. Wichtig ist es für alle Beteiligten rechtzeitig die Obergerinnen und Oberger darüber zu informieren, dass dort Bautätigkeiten stattfinden werden.
Wie soll die Oberger Tauschecke funktionieren?
„Ihr habt Sachen, Dinge oder Gegenstände, die ihr nicht mehr braucht, aber zu gut zum Wegwerfen sind. Also legt ihr diese Sachen einfach in die Tauschecke. Jede und Jeder darf sich Sachen aus der Tauschecke mitnehmen und behalten, natürlich auch, wenn nichts hineingelegt wurde.“ erklärt Roffmann.Bild "2022-Q1:2022-03-21_Pressemitteilung-320.jpg"
Es wird sich eine Gruppe ehrenamtlicher Patinnen und Paten um die Oberger Tauschecke kümmern und dort regelmäßig zu schauen, ob alles in Ordnung ist.
„Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die dieses Projekt bisher unterstützt haben, zukünftig unterstützen und tatkräftig begleiten werden. Damit wird ein wertvoller Beitrag für das Zusammenleben in unsrem Oberg geleistet, Vielen Dank“ sagt der Ortsbürgermeister Jonas Krüger
v.l.n.r.: Inge Roffmann (Ortsratsmitglied und Ideengeberin), Philipp Lütgering (Geschäftsführer Fa. Lütgering), Reimar Lütgering (Geschäftsführer Fa. Lütgering) und Jonas Krüger (Ortsbürgermeister)
21.03.2022