TSV Fortuna Oberg


Internetseite vom TSV Fortuna Oberg
Fortuna bei Facebook

Neuer Smovey-Kurs von FortunaBild "2018-Q1:smovey_01_-_Kopie-1.jpg"
Kleiner Aufwand, Große Wirkung
Wer keine Lust auf große Anstrengung hat, aber trotzdem viel bewirken will, der ist hier genau richtig. Smovey & Geh- Hirn-Training. Viel Spaß ist garantiert mit dem grünen Multisportgerät.
Fettverbrennung, Herz-Kreislauf-Training, Koordinationsübungen. Für alle Altersgruppen geeignet, sowohl für Frauen oder Männer. Unser 11. Kurs unter der Leitung von Elisabeth Shakira Weiß beginnt am Do. 18.10.2018 um 18.00 Uhr in der Oberger Turnhalle und umfasst 10 Std. a´45 Min. Mitglieder zahlen  20,00€, Nichtmitglieder  zahlen 40,00€. Schnell eure verbindliche Anmeldung an Anke Neukirch Tel. 05172-3378 oder ankeneukirch-fortuna@web.de 10 Mindestteilnehmer zum Start erforderlich -   max. 22 Teilnehmer. Schnupperstunde nach vorheriger Absprache gerne möglich!
09.10.2018

Fortunen laufen für Laura gegen MukoviszidoseBild "2018-Q3:spendenlauf-s.jpg"Am 1. September fand am Sportplatz am Silberkamp in Peine der 1. Run & Fun Peine – Laufen gegen Mukoviszidose statt. Den Leichtathletik-Kids von Fortuna Oberg war es eine Herzensangelegenheit, das Team Laura „Laufen gegen Mukoviszidose“ zu unterstützen. Mukoviszidose ist eine seltene Stoffwechselerkrankung. Durch eine Störung des Salz- und Wassertransportes in den Körperzellen, bildet sich bei den Betroffenen ein zähflüssiges Sekret, das Organe, wie z. B. die Lunge irreparabel schädigt. Die Atmung fällt den Betroffenen schwer. Um unseren Leichtathletinnen und Leichtathleten eine Vorstellung davon geben zu können, haben wir Strohhalme an die Kids verteilt. Damit versuchten sie durch den Mund bei zugehaltener Nase zu atmen. Alle waren erstaunt, wie schlecht und mühsam man dadurch Luft bekam. So konnte den Kindern ein Eindruck vermittelt werden, wie beeinträchtigt die Betroffenen sind.
Umso mehr waren wir motiviert, so viele Runden wie möglich zu Laufen!  
Der gesamte Erlös geht an Mukoviszidose e. V., um die Forschung voranzutreiben. Den Fortunen war es eine große Freude, daran teilhaben zu dürfen! Denn Sport und Gesundheit gehören doch zusammen…
Markus Müller (Spartenleitung Leichtathletik)
17.09.2018

Gymnastik-Damen-Fahrt nach Cuxhaven und NeuwerkEnde Juli fuhren 12 Gymnastik Jungseniorinnen von Fortuna Oberg zunächst mit dem Bus nach Cuxhaven-Sahlenburg, um pünktlich um 12.00 Uhr mit der Kutsche zur Insel Neuwerk zu gelangen. Wir teilten uns auf 2 Kutschen auf, jeweils 8 Personen auf einer Kutsche und- natürlich- der Wichtigste überhaupt, der Kutscher und zugleich Reiseführer.
Von Sahlenburg aus hatten wir 2 grosse Priele zu überqueren. Unseren 2 Pferden ging das Wasser buchstäblich bis zum Hals und auch ins Innere der Kutsche gelangte kurzzeitig etwas Wasser. Die abenteuerliche Fahrt ging über 12 Kilometer Entfernung und dauert pro Strecke 1 ½ Stunden.
Unser Kutscher hatte immer die passende und heitere Antwort auf unsere Fragen, so dass die Fahrt recht kurzweilig war. Als wir uns der Insel näherten, war das Wasser schon fast zurückgegangen. Ein kleiner Aufenthalt zum Imbiss oder einfach nur Relaxen rief uns nach 45 Minuten wieder zur Heimfahrt. Immer den Pricken nach, d.h. die Fahrrinne war gut markiert und ändert  sich täglich. In Cuxhaven angekommen, traten wir bei bestem Wetter, gut gelaunt und ohne Stau die Heimreise an.
In Oberg angekommen, liessen wir diesen erlebnisreichen Ausflug Revue passieren bei einem kühlen Bier und einer Kleinigkeit für den Magen.
Bilder und Text von Gitta Frieling
23.08.2018

Oberger Hallenrocker besuchten den ArendseeDie Oberger Hallenrocker, eine Altherren Gymnastikgruppe vom TSV Fortuna Oberg waren wieder auf Tour. Das diesjährige Ziel: „Kiez Arendsee“. Ein Kinder und Jugenderholungszentrum in der Altmark von Sachsen-Anhalt.  Das Kiez, mit seinem ca. 9ha großem Areal ist die größte multifunktionale Ferien und Freizeitanlage in der Altmark. Mit attraktiven Freizeitangeboten, modernen Unterkünften und guter Verpflegung ist es auch für Erwachsene für Sportaufenthalte wie geschaffen.
Der nahegelegene Arendsee ist mit 554 ha Fläche einer der tiefsten Seen Deutschlands und eines der gefragtesten Urlaubsziele von Sachsen-Anhalt.
Hier wohnten die 15 Altherren aus Oberg neben ca. 200 Kindern und Jugendlichen für 4 Tage.
Mit privaten Autos und einem Transporter, der die Fahrräder beförderte, gelangten sie zum Kiez. Von hier aus wurden Fahrten mit dem Rad unternommen.  Sofort nach Ankunft packten die Hallenrocker ihre Fahrräder aus und fuhren eine Runde 12km um den Arendsee.  
Am nächsten Tag führte die Strecke u.a. ca. 8km an der ehemals innerdeutschen Grenze entlang, teils auf Panzerstraßen, teils auf Sandwegen, und dann aber auf befestigten Straßen bis nach Schnackenburg. Von dort ging es linkselbisch weiter nach Wahrenberg wo auf dem Elbdeich eine Kaffeepause eingelegt wurde.  Danach  wieder zurück zum Kiez Arendsee.
Der zweite Reisetag führte nach Seehausen, ehemals  Hansestadt, zählt heute nur noch ca. 3,5 Tsd. Einwohner. In der Stadt wurde die St. Petri Kirche besichtigt. Eine evangelische Stadtkirche im Stil der Backsteingotik. Sie ist mit ihrem Turm weithin sichtbar. Der Turm wurde mit 174 Stufen bestiegen.  
Weiter ging es in die Hansestadt Osterburg. 1436 bis 1478 gehörte Osterburg der Hanse an. Osterburg hat heute knapp 10 Tsd. Einwohner mit eingemeindeten Ortschaften.
Danach wurde der Schlosspark Krumke besichtigt. Das Schloss war bis 1945 Privatbesitz. Zu Zeiten der DDR wurde der Besitz enteignet und als Tuberkulose-Heilstätte und dann als  Kinderkurheim genutzt. Nach dem Ende der DDR stand das Schloss lange leer. Jetzt ist es wieder im Privatbesitz. Das Kavaliershaus wurde vom „Förderverein Schloss Krumke“ erworben und das Haus und der Park mit umfangreichen EU-Mitteln saniert .
Von hier ging es wieder zurück zum Kiez.                  
Bis jetzt wurden die Radler vom Tourenführer, Horst Frieling, geführt. Der gab die Führung am dritten Reisetag an Jochen Prodel ab, denn die heutige Tour führte nach Salzwedel wo Jochen als Kind aufgewachsen ist. Salzwedel gehörte von 1263 bis 1518 der Hanse an. Der Handel mit Getreide, Häuten, Tüchern sowie Gewürzen, usw. machten Salzwedel im Mittelalter zu einem blühenden Handelsort und zu einer wohlhabenden Stadt. In der Kreisstadt Salzwedel leben heute 24 Tsd. Einwohner. Salzwedel ist berühmt durch den in der Stadt original gebackenen Baumkuchen. Bei der Stadtbesichtigung wurde auch der Rathausturm mit seinen 120 Stufen besucht und die Aussicht über Salzwedel und Umland genossen.
Nach drei Reisetagen hatten die Oberger Hallenrocker  rd. 210 km auf dem Tachostand.
Am letzten Tag mussten nach dem Frühstück die Betten abgezogen und die Räume Besenrein übergeben werden. Danach wurde mit den Fahrzeugen die Heimfahrt angetreten. Wobei noch ein Stopp im Freilichtmuseum Diesdorf eingelegt wurde. Auf einer Fläche von ca. 6ha umfasst das Museum mehr als 20 Wohn- und Wirtschaftsgebäude die dem Ganzen den Charakter eines typisch altmärkischen Dorfes Verleihen. Unter den Gebäuden ist auch die Bockwindmühle von 1810 aus Bortfeld zu sehen.
Nach einem gemeinsamen Kaffee mit hausgemachtem Kuchen wurde sich für die Heimfahrt verabschiedet.
Bilder und Text von Dieter Degering
20.08.2018

16. August Smovey-Kurs von FortunaBild "2018-Q1:smovey_01_-_Kopie-1.jpg"SMOVEY Das andere Fitness, Gesundheits-und Therapiegerät. Die grünen Schwungringe mit den vier Stahlkugeln im Inneren lassen eine Vibration entstehen, die bis in die Tiefenmuskulatur wirkt. Fettverbrennung, Herz-Kreislauf-Training, Koordinationsübungen - Die Übungen können im Stehen, Sitzen oder Liegen ausgeführt werden, ohne großen Aufwand. Man muss es einfach mal ausprobieren! „Bewegung ist Leben – und Leben ist Bewegung“. Unser 10. Kurs unter der Leitung von Elisabeth Shakira Weiß  beginnt am
Donnerstag, den 16.August um 18.00 Uhr in der Oberger Turnhalle.
Er umfasst 7 Stunden a´45 Minuten, Kosten für Mitglieder 14,00 €, Kosten für Nichtmitglieder 28,00€. Anmeldung bitte bei Anke Neukirch unter Tel. 05172/3378 oder ankeneukirch-fortuna@web.de. Schnupperstunde nach vorheriger Absprache gerne möglich!
06.08.2018

SportplatzAuf dem Sportplatz wird der "C-Platz" hinter dem ehemaligen Tennisheim von Grund auf erneuert. Heute wurde alles ausgebaggert. Morgen soll Drainage verlegt werden und anschliessend wird wieder Mutterboden aufgetragen und neuer Rasen eingesät.

18.04.2018

Neuer Smovey-Kurs von FortunaBild "2018-Q1:smovey_01_-_Kopie-1.jpg"
Kleiner Aufwand, Große Wirkung
Wer keine Lust auf große Anstrengung hat, aber trotzdem viel bewirken will, der ist hier genau richtig. Smovey & Geh- Hirn-Training. Viel Spaß ist garantiert mit dem grünen Multisportgerät.
Fettverbrennung, Herz-Kreislauf-Training, Koordinationsübungen. Für alle Altersgruppen geeignet, sowohl für Frauen oder Männer. Unser 9. Kurs unter der Leitung von Elisabeth Shakira Weiß beginnt am Do. 05.04.2018 um 18.00 Uhr in der Oberger Turnhalle und umfasst 11 Std. a´45 Min. Mitglieder zahlen  22,00€, Nichtmitglieder  zahlen 44,00€. Schnell eure verbindliche Anmeldung an Anke Neukirch Tel. 05172-3378 oder ankeneukirch-fortuna@web.de 10 Mindestteilnehmer zum Start erforderlich -   max. 22 Teilnehmer. Schnupperstunde nach vorheriger Absprache gerne möglich!
03.04.2018

TSV-Fortuna JahreshauptversammlungBild "Logos:logo-tsv.jpg"

Freitag, 16. März 2018, 19.00 Uhr Gasthof Radtke

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit.
3. Feststellung der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder
4. Ehrung der Verstorbenen
5. Ehrungen
6. Beschluss über eingereichte Anträge
7. Bericht des Vorstandes
8. Bericht der Kassenwartin
9. Bericht der Mitgliedswartin
10. Bericht der Spartenleiter
11. Bericht der Kassenprüfer
12. Entlastung des Vorstandes
13. Verschiedenes
25.02.2018

Neuer Smovey-Kurs von FortunaBild "2018-Q1:smovey_01_-_Kopie-1.jpg"
Neues Jahr – Neue Vorsätze

Wer keine Lust auf große Anstrengung hat, aber trotzdem viel bewirken will, der ist hier genau richtig. Smovey & Geh- Hirn-Training. Unser 8. Kurs unter der Leitung von Elisabeth Shakira Weiß beginnt am Do. 11.01.2018 um 18.00 Uhr in der Oberger Turnhalle und umfasst 10 Std. a ́45 Min. Mehr dazu
22.12.2017

Faustballer des JahresDer 1. Vorsitzende vom TSV Fortuna informiert:

Janik Harnack braucht unsere Stimme!

Er ist zwar beim TSV Burgdorf gelistet, ist aber ein Fortune durch und durch. Bin sogar der Meinung, dass er nur ein Zweitspielrecht da hat. Faustballer des Jahres im Verein, wäre ja schon cool 😁
Hier geht's zur Abstimmung.
Mehr zum Faustball bei Fortuna ist in der aktuellen Ausgabe 01-2017 von "Fortuna im Blickpunkt" auf Seite 41 zu lesen oder auf der Internetseite von Fortuna.
24.10.2017

Oberger Hallenrocker besuchten die OstseesträndeBild "2017-Q3:hallenrocker_240.jpg"Die Oberger Hallenrocker, eine  Seniorensportgruppe vom TSV Fortuna Oberg, starteten eine einwöchige Radtour entlang der schönsten Strände an der Ostsee in Mecklenburg Vorpommern.
Mit der Bahn ging es von Peine bis nach Rostock, wo im Intercity Hotel übernachtet wurde. Auch am nächsten Tag ging es noch weiter mit der Bahn von Rostock nach Graal Müritz.
Hier wurden im strömenden Regen die Fahrräder aus dem Begleitfahrzeug ausgeladen und die Fahrradtour begann im Regen 15 km lang bis Wustrow. Trotz Regenkleidung waren alle nass  bis auf die Haut. Die anschließende Sonne hat die Radler aber schnell wieder getrocknet. Lediglich die Radwege waren aufgeweicht und hatten teilweise hässliche Pfützen. Nach den herrlichen Ostseeheilbädern Born und Zingst, war das erste Tagesziel Barth, was nach einer Tageskilometerleistung von rd. 70 km erreicht war. Geführt wurde die Radgruppe vom Guide, Hallenrocker, Horst Frieling, der alle Tage vorn als erster die Gruppe anführte.
Von Barth führte die Strecke dann weiter über Barhöft  nach Parow. In Parow wurde in einer einfachen Pension, ohne Restaurant,  übernachtet. Auch in der Umgegend gab es keine Lokalitäten.
Auf der Terrasse von der Pension hat Wolfgang Glenewinkel, der Fahrer des Begleitfahrzeugs, Bockwürste heiß gemacht. Dazu gab es Kartoffelsalat und Flaschenbier. Für all seine Taten: z.B. Bierzeltgarnituren transportieren und auspacken, Koffer transportieren, für Mittagessen im Freien: Wurst, Käse, Brot, Bier usw. einkaufen,  bedankte sich Erhart Schneider im Namen der Gruppe und stattete Wolfgang mit Sakko, Mütze, Handschuhe und Handtuch aus und sagte: „Du bist ein hervorragendes Multitalent.“
Der Regen am ersten Tag und anschließend Staub  und Sand auf den Wegen verdreckten die Fahrräder sehr stark, daher sprühte  der Präsident der Rocker, Jürgen Schierding, die Fahrradketten mit Öl ein, um sie weiter geschmeidig zu halten. Das tat den Rädern gut und weiter ging die Fahrt nach Stralsund.
Im Hafen von Stralsund liegt seit 2003 das Segelschulschiff Gorch Fock 1. Das Schiff wurde 1933 auf der Hamburger Werft Blohm u. Voss für die Reichsmarine gebaut und wurde nach dem Schriftsteller, Gorch Fock benannt. Heute ist es ein Museumsschiff.
Die Hallenrocker fuhren weiter nach Greifswald und einige Kilometer an dem Fluss Ryck entlang bis nach Wiek. Nach der Übernachtung in Wiek führte der Weg an dem ehemaligen Atomkraftwerk Lubmin, das größte der beiden in der ehemaligen DDR betriebenen Kernkraftwerke, vorbei zur Fähre von Freest nach Peenemünde auf die Insel Usedom. In Peenemünde wurde das historische Technikmuseum Besichtigt. Es befindet sich seit 1991 in der Bunkerwarte auf dem Areal des ehemaligen Kraftwerks. Das Museum befasst sich insbesondere mit der Geschichte der dort zwischen 1939 und 1945 entwickelten Raketen.  
Über die Peenebrücke ging es zurück aufs Festland zur Stadt Wolgast. Die vorletzte Übernachtung fand im Hotel „Peenebrücke“ statt. Hier wurde auf den 77.Geburtstag von Hallenrocker, Peter Braun, angestoßen.  Anschließend ging es wieder über die Peenebrücke  auf die Insel Usedom  bis nach Loddin zur letzten Mittagspause. Von hier führte der Weg dann zu den Kaiserbädern nach Bansin und zum Zielort nach Heringsdorf zur letzten Übernachtung  im Hotel „Pommerscher Hof“. Die Seebrücke von Heringsdorf war nicht weit entfernt. Sie ist mit 508 Metern die längste Seebrücke in Deutschland. Von hier ging es mit dem Zug zurück bis Woltwiesche und mit PKWs nach Oberg.
In Oberg  wurde im Gasthof Radtke mit den Ehefrauen noch ein kleiner Rückblick gehalten. Der Kassierer Wolfgang Schütte hatte gut Haus gehalten und konnte die Zeche noch aus der Gemeinschaftskasse bezahlen.
Rd. 270km geradelt. Wieder eine gelungene Radtour, so Hallenrocker, Dieter Degering.
Bild oben zur Vergrößerung anklicken.

28.08.2017

Fortuna: MännergymnastikBild "2017-Q3:Maennergym_80.jpg"Ab dem 19. Oktober bietet Fortuna Oberg jeden Donnerstag von 20 bis 21 Uhr

Bewegung und Fitness für Männer

jeden Alters in der Oberger Turnhalle.

<- Anklicken zur Vergrößerung oder gleich weiter zur Internetseite vom TSV-Fortuna
15.08.2017

Kinderturnen nach den SommerferienBild "2017-Q3:fortuna-kinderturnen-240.jpg"Ab dem 11. August geht das Kinderturnen beim TSV Fortuna Oberg weiter. Die Übungsleiterinnen Nicole Langehein und Karin Lösche werden bis zu den Herbstferien im Wechsel das Kinderturnen weiterführen.Termin: jeweils Freitags Minis von 16 bis 17 Uhr, von 17 bis 18.

26.07.2017

Fortuna Oberg siegt im VTU-CupDass Hallenfussball-Turnier von VT-Union Groß Ilsede konnte vom Team aus Oberg erfolgreich gewonnen werden. "Man hat doch gemerkt, dass die Oberger wesentlich jünger sind. Mit schnellem Fussball und mehr Dynamik haben sie sich durchgesetzt, das haben sie gut gemacht." zitiert die PAZ am 10. Januar den Turnier-Chef und VT-Union-Trainer Ingo Arnecke.
11.01.2017

5€ Liga im EintrachtstadionAm 22. Juli 2016 war die "5 € Liga" zu ihrem Sommerausflug unterwegs. Ziel war das Stadion an der Hamburger Straße in Braunschweig. Die Heimspielstätte von EINTRACHT.
Während die Spieler im Trainingslager sich auf die neue Saison vorbereitet haben, wurden wir vom Guide durchs das Innere des Stadions geführt. Hier für die klasse Führung nochmals besten Dank den Organisatoren. Es wurde uns die Gästekabine, aber auch der Pressekonferrenzraum gezeigt. Wobei gleich eine Pressekonferenz abgehalten wurde. Da wurde Stefan K. gleich als neuer Trainer vorgestellt  ;)  und er gab gleich das hohe Saisonziel "Aufstieg in die 1. Liga" aus.
Am Ende waren alle doch erstaunt, wie es im Inneren des Stadion so aussieht. Auch die Dauerkarteninhaber. Als Abschluss wurden noch heftige Diskussionen bei der ein oder anderen Kaltschale gemacht. Hierfür Ingolf B. noch besten Dank für Bereitstellung der Räumlichkeiten.
Dann bis zum nächsten Ausflug:-)
Wer weiss denn nicht, wer die "5 € Liga" ist???? Wir feuern die "Fußballherren von Fortuna Oberg" bei den Heimspielen und auch größtenteils bei den Auswärtsspielen an. Hoffe, das die Fußballer die Unterstützung akzeptieren?!

Holger T.

22.09.2016

Hallenrocker auf Floßfahrt
Bild "2016-Q3:paz160908_720.jpg"
PAZ vom 8. September 2016
08.09.2016

Hallenrocker auf FahrradtourBild "2016-Q3:hro-paz160803_720.jpg"
PAZ vom 3. August 2016
03.08.2016

TSV-Fortuna ObergBild "2016-Q3:tsv_in160728_240.jpg"
  • Mit 110 Prozent zum Erfolg. Mit diesem Motto dokumentiert der größte der Oberger Vereine, dass in allen Bereichen mehr Einsatz als normal geleistet wird. Die Ilseder Nachrichten berichten darüber in der Ausgebe vom 28. Juli 2016
  • Fortuna sucht Spieler und Trainer für die Jugendfussballabteilung 2016/17 vorrangig ab dem Jahrgang 2007 zur Verstärkung des Teams, sowie Betreuer für die E- und D-Jugend
  • SMOVEY Kurs startet: am Donnerstag, den 4. August beginnt um 18 Uhr in der Oberger Turnhalle ein zweiter SMOVEY-Kurs. Er umfasst neun Stunden zu je 45 Minuten.
Bild "2016-Q3:Fortuna_paz160725_240.jpg"
  • Fortuna erreicht Finale beim Gemeindepokal: Im Halbfinale des Fussball-Gemeindepokal-Wettbewerbs konnte Fortuna Oberg den BSC Bülten mit 3:1 besiegen. Am 25. Juli wird in Münstedt zwischen TSV Münstedt und Teutonia Gross Lafferde der Endspielgegner ermittelt.Nachtrag 01.08.16: es hat nicht sollen sein: Teutonia besiegt Fortuna nach Elfmeterschiessen mit 5:4
Update: 01.08.2016

Hallenrocker auf Tour zum Kleinkaliber-SchießenBild "Vereine:paz160625_720.jpg"
PAZ vom 25. Juni 2016
25.06.2016

TSV-Fortuna Jahreshauptversammlung 2016Bild "Vereine:paz160309_80.jpg"Am Mittwoch, den 9. März 2016 berichtet die PAZ über die Jahreshauptversammlung von Fortuna Oberg vom 12. Februar. Behandelt wurden anstehende Projekte, wie die Sanierung des Sportheimdaches und den Abriss des Tennisheims. Sehr viele Sportler wurden für langjährige Mitgliedschaften und Wiederholungen beim Ablegen des Sportabzeichens geehrt. Angekündigt wurden Veränderungen im Vorstand im kommenden Jahr, für die Interessierte gesucht werden, die sich jetzt schon in die Vorstandarbeit einbringen können.
Bild zum Vergrößern anklicken
09.03.2016

TSV-Fortuna stürmt an die TabellenspitzeAn Montag, den 7. März 2016 berichtet die PAZ über den 6:1 Sieg von Fortuna-Oberg über den SV Bettmar. Damit haben die Fortunen die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse erreicht.
07.03.2016

TSV-Fortuna will aufsteigenBild "Vereine:paz160130-1_240.jpg"Am 30. Januar 2016 berichtet die PAZ von der Aussicht und dem Wunsch der Oberger Fussballer, von der 1. Fussballkreisklasse in die Kreisliga aufzusteigen. Aktuell stehen die Fortunen noch auf dem dritten Tabellenplatz, der mit etwas Glück schon für die Kreisliga reichen könnte.

<-- Bild links anklicken für eine vergrößerte Darstellung
30.01.2016

TSV-Fortuna überraschtAm 28. Dezember 2015 berichtet die PAZ von der überraschenden Qualifikation von TSV-Fortuna Oberg im PAZ-CUP bei der Hallenfußball-Kreismeisterschaft. Der Artikel ist auch online zu lesen.
Bild "Vereine:paz151228_640.jpg"
28.12.2015

Hallenrocker auf großer MainradtourBild "Vereine:paz151014_640.jpg"
Am 14. Oktober 2015 berichtet die PAZ von einer großen Fahrradtour der Oberger Hallenrocker von Bamberg entlang des Mains bis nach Wertheim.
14.10.2015

Hallenrocker auf Radtour nach SöhldeBild "Vereine:paz150829-640.jpg"
Am 29. August 2015 berichtet die PAZ von der Fahrradtour der Oberger Hallenrocker nach Söhlde zum Kalkwerk Dammann.
Immer auf Achse und auch eine aktive Pressearbeit.  Chapeau!
29.08.2015

Hallenrocker beim Landgericht in HildesheimBild "Vereine:paz150811_160.jpg"
Am 11. August 2015 berichtet die PAZ von der Fahrrad-/Bahntour der Oberger Hallenrocker nach Hildesheim zum Landgericht und zum kleinen Röstwerk.
Neben Erläuterungen zum Aufgabenbereich und den Sicherheitsmaßnahmen des Landgerichts gab es auch die Möglichkeit, den Zellentrakt im Keller zu beichtigen. Anschliessend wurde in der Hildesheimer Innenstadt das kleine Röstwerk besichtigt und an einem Röstvorgang teilgenommen.
Bild links anklicken zum Vergrößern
11.08.2015

Hallenrocker auf Radtour nach LesseBild "Vereine:paz150727_640.jpg"
Am 27. Juli 2015 berichtet die PAZ von der Fahrradtour der Oberger Hallenrocker nach Lesse zum Schützenbund Hubertus.
Auf dem dortigen Kleinkaliberstand wurde die Königswürde 2015 ausgeschossen. Dr. Weichert  wurde der Hallenrockerkönig. (wobei die PAZ gleich zweimal das kleine "t" am Ende seines Namens unterschlagen hat)
27.07.2015

Hallenrocker radelten zum Kaffeehaus mit RöstereiAn einem Samstagmorgen im Mai trafen sich die Hallenrocker auf Einladung von Hallenrocker Horst Degering im Sportheim Ilsede zum Frühstück. Nachdem sich alle ausgiebig gestärkt hatten ging es mit dem Fahrrad in Richtung Mehrum. Hier wurde die Gruppe bereits von Albert Klöpper mit einem erfrischenden Getränk erwartet.
Nach kurzer Rast ging die Tour weiter am Mittellandkanal entlang bis nach Sehnde. Am Ortsausgang in Richtung Ihlten stand ein Schild „Kaffeehaus und Rösterei“. Hier kehrten die Hallenrocker ein. Kurz darauf trafen auch schon einige Ehefrauen ein. Gemeinsam genoss man den frisch gebrühten Kaffee und den selbstgebackenen Kuchen des Kaffeehauses. Danach berichtete die Inhaberin, Frau Stuber, über die Entstehung des Kaffeehauses und ihr besonders schonendes Röstverfahren. Sie erläuterte auch die Funktionen der Rösttrommel.
Anschließend begab sich die Gruppe auf den Heimweg. Es ging wieder entlang des Mittellandkanals bis zum Mehrumer Hafen, wo ein Verpflegungsfahrzeug mit stärkenden Getränken wartete. Pünktlich zu Beginn der Sportschau waren alle wieder zu Hause angekommen und konnten den spannenden Abstiegskampf in der Bundesliga verfolgen.

Die nächste Radtour ist für Donnerstag den 4. Juni geplant. Start ist um 15.00 Uhr an der Turnhalle.
24.05.2015

jahreshauptversammlung des TSV FortunaBild "Vereine:in150326_5-320.jpg"Bild "Vereine:paz150327-2_320.jpg" Am 26. März 2015 berichten die Ilseder Nachrichten, am 27. März 2015  die PAZ von der Jahreshauptversammlung des TSV-Fortuna vom 20. Februar des Jahres.
27.03.2015

Oberger Hallenrocker radelten zur RaffinerieBild "Vereine:paz141108_320.jpg" Am 8. November 2014 berichtet die PAZ von einer  Radtour der Oberger Hallenrocker nach Dollbergen.
Die Hallenrocker sind eine Seniorensport-Abteilung des TSV-Fortuna Oberg.

Hallenrocker mit dem Fahrrad am "Meer"Bild "Vereine:paz140827_320.jpg"Die Oberger Hallenrocker waren auf dreitägiger Radtour zum Steinhuder Meer, berichtet die PAZ in ihrer Ausgabe vom 27. August 2014